Mikrochirurgische Bandscheibenoperationen

Erst wenn die konservative Behandlungsmaßnahmen und die minimal-invasiven Verfahren nicht zum gewünschten Ziel führen, sollte eine mikroskopische Bandscheibenoperation in Erwägung gezogen werden, wobei akute bzw. deutlich zunehmende Lähmungserscheinungen im Bereich der Beine bzw. durch den Bandscheibenvorfall bedingte Störungen im Bereich der Blase und/oder des Mastdarms akute Notwendigkeiten für eine Operation bilden.

Die Entfernung des Bandscheibenvorfalls wird mikrochirurgisch - d.h. unter Zuhilfenahme des Mikroskops durchgeführt, was einen relativ kleinen Zugangsweg mit geringer Narbenbildung ermöglicht.

Kontakt

Bismarckstr. 95/96
10625 Berlin Charlottenburg

Terminvereinbarung
030/80105150

Öffnungszeiten:
Mo – Do: 7:30 – 19:30 Uhr
Fr: 7:30 – 18:00 Uhr

Formular ausfüllen, Wunschtermin angeben - wir rufen zurück! Mehr ...