Rheuma

Bei der rheumatoiden Arthritis kann es zu heftigen, langanhaltenden Schmerzzuständen kommen.

Neben dem eigentlichen Rheuma gibt es verschiedene rheumaähnliche Erkrankungen, die ebenfalls Ursache eines chronifizierten Schmerzes sein können. Hierzu zählen die

  • Arthrosen
  • Gicht
  • Borreliosen
  • Infektiöse Arthritis
  • HLA-B-27 assoziierte Arthritiden
  • sowie weitere Erkrankungen mit möglicher Gelenkbeteiligung

Die Kriterien einer rheumatoiden Arthritis (n. dem American College of Rheumatology) sind:

  • Morgensteifigkeit in drei oder mehr Gelenken über mehr als eine Stunde
  • Gleichzeitige Entzündung in drei oder mehr Gelenkregionen (Fingergelenke, Fingergrundgelenke, Handgelenke, Ellenbogengelenke, Kniegelenke, Sprunggelenke, Zehengrundgelenke)
  • Arthritis der Finger- und Handgelenke
  • Symmetrische Gelenkentzündung
  • Rheumakonten
  • Erhöhter Rheumafaktor im Serum
  • Typische röntgenologische Veränderungen

Bei der rehumatoiden Arthritis kann es zu einer schweren Gelenkschädigung mit Fehlstellungen und Funktionsverlust kommen. Darüber hinaus treten oft heftige zur Chronifiezierung neigende Schmerzen auf.

Die Therapie richtet sich nach der Grundkrankheit. Die Schmerzen werden nach schmerztherapeutischen Kriterien behandelt.

Kontakt

Bismarckstr. 95/96
10625 Berlin Charlottenburg

Terminvereinbarung
030/80105150

Öffnungszeiten:
Mo – Do: 7:30 – 19:30 Uhr
Fr: 7:30 – 18:00 Uhr

Formular ausfüllen, Wunschtermin angeben - wir rufen zurück! Mehr ...